Home | Verein | D | F

Bieler Philosophietage 2001 — Schlussbericht

philotage_opt.jpg

Die erstmals durchgeführten Bieler Philosophietage vom 19. bis 21. Oktober 2001 sind auf ein grosses Publikumsinteresse gestossen: 250 Personen besuchten am Samstag das Symposium zum Thema "Philosophie und Psychologie - eine Gratwanderung". Gegen 120 Personen trafen sich dann am Abend mit den Referentinnen und Referenten in sieben Cafés philosophiques in der Altstadt von Biel. Die Sonntagsmatinée wurde von rund 40 Personen besucht. Die verschiedenen kulturellen Begleitveranstaltungen, welche insbesondere am Freitag sowie am Samstag stattfanden, haben ebenfalls insgesamt rund 250 Personen angezogen. Damit haben gegen 400 Personen aus der ganzen Schweiz Veranstaltungen der Bieler Philosophietage besucht, schätzen die Organisatoren vom Bieler Atelier Pantaris.

Deutlich wurde an den Philosophietagen das Interesse wie der Wunsch der Bevölkerung an einer engagierteren Rolle der Philosophie in der Öffentlichkeit. Künftig sollen alle zwei Jahre Philosophietage in Biel stattfinden, bei welchen jeweils ein aktuelles Thema über die Sprachgrenzen hinweg philosophisch reflektiert werden wird.