Home | Verein | D | F

Programm

Das Primat der Ökonomie in der heutigen Gesellschaft ist unübersehbar. Die Bieler Philosophietage wollen sich diesem Phänomen annähern. Dabei sollen aber weder das Weltwirtschaftsforum noch der Weltsozialgipfel „en miniature“ repliziert werden. Vielmehr geht es uns um die philosophischen Grundlagen des ökonomischen Weltbildes und dessen Auswirkungen auf den einzelnen Menschen.

In formaler Hinsicht verbinden die Bieler Philosophietage verschiedene Ansätze der Wissensvermittlung und Diskussionskultur. Sinnliche Zugänge zum Thema erleichtern das gemeinsame Unterfangen. Dies bedeutet:

  • Renommierte Referentinnen und Referenten aus der Schweiz, Deutschland und Frankreich geben kurze, prägnante Inputs.
  • In Ateliers diskutieren und experimentieren die Referierenden mit Fachpersonen aus der Wirtschaft und dem Publikum auf Augenhöhe.
  • Mit Mitteln des Theaters, des Films und der Kunst werden alternative Zugänge zum Thema geschaffen.
Erstmals werden im Rahmen der Bieler Philosophietage das Schweizer Fernsehen (Sternstunde Philosophie) und Espace 2 aus Biel senden und berichten.

Übersicht

deutsch französisch bilingue



Freitag, 09. November 2007
18.00
bis
19.15
UBS Zentralplatz:
Begrüssung, Le Roi Midas, Einführung durch Gilles Lipovetsky, öffentliches Apéro
 19.45
bis
21.15
 Restaurant Rotonde
Sternstunde Philosophie (SF)
Mit Gerd Achenbach und Doris Aebi
UBS Zentralplatz
Café philo Espace 2
Mit Gilles Lipovetsky und Beat Burgenmeier
21.15
bis
23.30
 Restaurant Rotonde
Ausklang mit Tapas-Bar
 
Samstag, 10. November 2007

 09.00
bis
10.00
Stadttheater Biel
Vorträge von Wolfgang Fritz Haug und Oskar Negt
 10.15
bis
11.15
Stadttheater Biel
Vorträge von Christian Arnsperger und Gilles Lipovetsky
 11.30
bis
12.30
Stadttheater Biel
Vorträge von Annegret Stopczyk und Gerd Achenbach
 13.45
bis
15.30
 Stadttheater
Atelier 1
Alte Krone
Atelier Move
Atelier 3
St. Gervais
Atelier 4
Probebühne
Atelier 5
Atelier Pia Maria
Atelier 6
 16.00
bis
19.30
Stadtheater Biel
Schauspiel "Torschusspanik" mit anschliessender Diskussion
 ab
19.30
 Restaurant St. Gervais
Tapas-Bar
 20.30
bis
22.30
 Filmpodium Biel
Cinéphilo: Der tschechische Traum mit anschliessender Diskussion
 23.00
bis
02.00
 Restaurant St. Gervais
Band lazen & open end
 
Sonntag, 11. November 2007

 10.00
bis
12.00
 Alte Jura Garage
Kunstatelier "Kaufrausch" von Ursi Anna Aeschbacher und Ruedy Schwyn
 12.00
bis
13.00
 Stadttheater Biel
"Sterntaler" mit Urs Peter Schneider, Anne Schmid, Bieler Streichtrio
Anne Weber: Ich kaufe, also bin ich – ein Kommentar
Ludwig van Beethoven, Sechs Volkslieder (1815) für Altstimme und Klaviertrio.